Das Leitbild des Altenpflegeheims St. Nicolai

Das folgende Einrichtungskonzept stellt das Fundament unserer Arbeit dar. Es dient zur Orientierung aller Personen im Zusammenleben und Wirken im Alten-und Pflegeheim St. Nicolai.
Die Dienste stützten sich auf die tragenden Wertvorstellungen des Diakonischen Werkes des Ev.-luth. Kirchenkreises Hildesheim-Sarstedt e.V. und die wissenschaftlichen Grundlagen eines zeitgemäßen sozialen Managements.
Das Menschenbild, an dem unsere Dienste sich ausrichten, ist dementsprechend christlich - ganzheitlich, d.h. Seele, Geist, soziale Bezüge und der Körper bilden eine von Gott gewollte Einheit, die es in jeder Situation zu stärken und zu stützen gilt. Die Einmaligkeit des Men-schen verpflichtet uns, die Menschenwürde in jeder Situation und individuell vor dem Hinter-grund eines gelebten Lebens ernst zu nehmen. Unterschiedlichkeit und Andersartigkeit ver-stehen wir als Wesensmerkmal der Schöpfung Gottes und als „Reichtum in der Differenz“. Jedes Leben und jede Lebensstufe hat ihren von Gott gegebenen Sinn. Dies auch im krisen-haften Geschehen erfahrbar werden zu lassen, ist unser Bemühen. Mit Hermann Hesse se-hen wir mit dem Altern keinen Weg abwärts, sondern eine Möglichkeit zur Reife.

Stufen
Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muss das Herz bei jedem Lebensrufe
bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
in andre, neue Bindungen zu geben.
Um jedem Anfang weht ein Zauber inne,
der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
an keinem wie an einer Heimat hängen,
der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
er will uns Stuf und Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen;
nur wer bereit zum Aufbruch ist und Reise,
mag lähmender Gewöhnung zu entraffen.
Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
uns neuen Räumen jung entgegensenden,
des Lebens Ruf an uns wird niemals enden ...
wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde.